Bau der Werkstatt für Lernmaterial

Dank tatkräftiger Hilfe von Thomas und Norbert vor Ort konnten wir im Learning Center:
  • benötigte Wasseranschlüsse installieren
  • die alte Küche neben Bücherei und Lesezimmer zum Schlafplatz nutzen
  • den Lernraum verbessern ....
Aber das tollste ist, Thomas hat ein kleines Gebäude, das als Werkstatt zum Herstellen der Lernmaterialien und Kleinmöbel dienen soll, realisiert.
Über den Verkauf von Materialien und Kleinmöbeln soll sich das Projekt auf Dauer selbst tragen.
Passende Werkzeuge zur Herstellung sind auch besorgt.

Thomas muss uns leider bald verlassen, seine Freizeit hat ein Limit. Er ist jetzt bereits 4 Wochen am Projekt tätig und hat unheimlich viel bewegt.
Wir merken immer deutlicher, dass es mehr Geduld und Zeit braucht, geeignete Mitarbeiter für das Projekt zu finden, diese zu motivieren und zu schulen.
 
Kennt jemand einen Schreiner, der Geduld hat, und einmal einige Zeit in einem Entwicklungsland verbringen möchte und der auch mal alle Fünfe grade lassen kann.
Kurz, er sollte eine gewisse "Frustrationstolerant" ;-) mitbringen.
Wir brauchen in diesem Bereich Hilfe für Schulungen an unseren Werkzeugen (z.B. Tischkreissäge) sowie Unterstützung wie die Materialien und Kleinmöbel hergestellt werden können.
 
Hier die Bildergeschichte der Werkstatt bis zum heutigen Stand mit Untertiteln
Es gab viel zu tun, aber wir hatten auch sehr schöne Feierabende ;-)