16.01.2013

Hoellenfahrt nach Oudomxay

Stimmt, die ersten 3 Tage waren traumhaft, um sich in Laos einzufinden.
Aber am 4. Tag hätte bestimmt niemand mit uns tauschen wollen.

Für ca 350 km brauchten wir 13 Stunden. Lediglich von einem Stop in Luang Prabang unterbrochen bei dem wir laotische Kinderbücher für die Schule am km 39 einzukauften. Besonders die letzten 100 km waren extrem holprig, da die letzte Regenzeit die Hauptverbindungsader fast zerstört hat. Daher kommt das seltsame Bild mit dem Mundschutz (zum Schutz vor dem Staub). Wir hätten im Bus auch gerne so friedlich geschlafen wie unser Guide Ken; er konnte ruhen, sein Fahrer legte die letzte Strecke zurück. Auf der Fahrt konnten wir auch kurz eine Produktion von Schulbänken besichtigen, die Ken in Auftrag gegeben hat.

Gelesen 3680 mal