28.02.2012

Stencilkurs in Luang Prabang

Bei Anousith, der während seiner Zeit im Kloster für die Bemalung eines Klosters zuständig war, "lernten" wir in Luang Prabang die Herstellung von Stencils. Bei den Stencils handelt es sich um Schablonen, die aus Saapapier (Papier aus dem Maulbeerbaum) mit Hilfe von Stanzwerkzeug ausgestochen werden. Die Schablonen werden an der zu bemalenden Wand provisorisch befestigt und anschließend mit einem in Farbe (meist golden) getunkten Schwamm ausgetupft. Sieht wunderschön aus.

Die Stencils haben unterschiedliche Inhalte, einige sind reine Verzierungen, andere beinhalten Geschichten oder haben eine heilige Bedeutung. 

Die Verzierungen, die an der Decke aufgemalt werden, sind die heiligsten und stehen "über" dem Menschen.
Schon vor 3 Jahren haben wir einige dieser Kunstwerke mit nach Hause genommen und mit Anousiths Einverständis verziert Eines davon ein Yogastudio in Nürnberg und dessen Website www.sunsalute.de. Dahinter steckt natürlich eine spezielle Geschichte, die bald auf der sunsalute Website zu finden ist.

Gelesen 3767 mal